Was sind die Gefahren der hormonellen Stimulation?

Die hormonelle Stimulation wird grundsätzlich mit körpereigenen Hormonen bzw. mit Hormonen durchgeführt, die gentechnisch den körpereigenen Hormonen ident sind. Damit ist keinerlei Vergiftung im herkömmlichen Sinn möglich. Durch die relative Überdosierung (die notwendig ist, um mehrere Eizellen zu bekommen) entstehen jedoch aufgetriebene Eierstöcke, die wiederum das Gefühl eines aufgeblähten Bauches vermitteln. In seltenen Fällen kann es sowohl zu einer Überstimulation der Eierstöcke als auch zu einer Unterstimulation der Eierstöcke kommen. Vielfach ist die Prognose darüber schon im Vorfeld möglich.

Zu den Fragen…